Über uns

„Lari und die Pausenmusik“ ist ein Kollektiv rund um und mit Lari, das seit Oktober 2012 als Nachfolgeprojekt vonDas LariFari die Bühnen und Clubs von Berlin und darüber hinaus beschallt!

Gestartet ist Lari mit seiner Pausenmusik mit „dem Kaiser“ Platze an der Solo-Gitarre, der durch sein individuelles Gitarrenspiel den Sound von „Lari und die Pausenmusik“ maßgeblich prägte und formte. Am Schlagwerk unterstütze „Mr. M. J.“ die beiden Jungs von Beginn an. Der gelernte Schlagzeuger brachte mit seinem Rhythmus Dynamik und Tempo in die Band mit, und rundete die Chaos-Truppe ab.

Lari mit dem „Kaiser Platze“ an der E-Gitarre und „Mr. M.J. an der Cajon / hier im SO36

In dieser Besetzung veröffentlichte „Lari und die Pausemusik“ im April 2014 ihr Erstlingswerk „Einmischen“ bei „Mountainfield Records“.

Auch ein Beatboxer stieß im Laufe der Jahre zu den Jungs, löste „Mr. M. J.“ am Rhythmus ab und prägte den Sound der Jungs wiederrum für einige Zeit!

Nach vielen grandiosen Konzerten, bei und für zivilgesellschaftlichen Gruppen, Vereinen und Initiativen, aber auch auf dem Karneval der Kulturen, und auf diversen Festivals und Veranstaltungen, orientierte sich Platze ab April 2015 um, und fand mit seiner neuen Band „DanceDepot“ endlich eine musikalische Heimat und neue Herausforderungen.

LudP-Logo

An Laris Seite gesellten sich ab circa September 2015, 3 tolle MusikerInnen, die ihn ebenfalls einen Stück des Wegs begleiteten.

Teds spielt seitdem die Strom-Gitarre. Der Strassenmusiker ist auch solo als „Anderersaits“ unterwegs und bringt in die Band eine Menge Gelassenheit, Ruhe und den richtigen Blues. Er zählt somit zu einem der längsten Mitglieder von „Lari und die Pausenmusik“ und ist verantwortlich für den Sound und sorgt immer wieder für raffinierte Klänge und Ideen.

Konrad Kickdrum war viele Jahre das musikalische Gewissen von „Lari und die Pausenmusik“. Er bearbeitete die Cajon und gab sein Gehör für die Gang.

Das vierte Mitlied bei „Lari und die Pausenmusik“ war lange Zeit Judith.
Gemeinsam mit Konrad Kickdrum auch in anderen musikalischen Besetzungen zu finden, sang und performte sie von Oktober 2015 – Juli 2018 auch für und bei „Lari und die Pausenmusik“.

v.l.n.r.: Teds, Lari, und die alten Gangmitglieder Judith und Konrad Kickdrum

So ging es viele Jahre!
In dieser Besetzung gewannen sie auch 2017 die „Goldene Hoyschrecke“ (Publikumspreis) und überzeugten vor allem das Publikum in der Kulturfabrik in Hoyerswerda (Pressebericht ) .

Im April 2018 stellte die Gang noch ihr neues Album „Lariismus“ vor. Aufgenommen von unserem musikalischen Gewissen und Trommler Konrad Kickdrum, feierte es Record- Release mit weit mehr als 100 Personen in der Kirche von Unten (KvU)/ Berlin (hier geht es zum Video).

Im Juli 2018 trennten sich die Wege der vier.

Für Judith war es Zeit in ihrem Leben sich anderen Interessen und Themengebieten zu widmen. Konrad Kickdrum verließ die Band nach Differenzen um die musikalische Ausrichtung, und widmet sich seitdem anderen musikalischen Formationen.

So segelt Lari zusammen mit Teds weiter, neu an Bord kam ab der Record- Release- Party im April 2018 der Alternativ- Hippy- Ska- Punkrocker Wanja, der seitdem den Bass bedient und die Band erweitert.

Zusammen mit Teds fand Lari auch eine stabile Lösung für das Schlagwerk.
Es wurde „Crazy“ von den Strassen Weddings weg verpflichtet und eingearbeitet. Crazy, der in diversen Bands und Combos spielt, bringt eine große Menge Spielwitz und Freude mit!
Nun sind wieder alle Positionen in der Band besetzt und die religionsähnliche Notstandsgemeinschaft des Lariismus geht weiter ihren Weg durch die Zeit!

Lari und die Pausenmusik (LudP) im Berliner Musik und Frieden am 16.12.2018

Ihre Bühnenenergie und Präsenz ist ungebrochen und so findet man sie überall dort, wo Musik und Politik, wo Witz und Ansprache, wo Spielfreude und Texte mit Inhalt, aufeinander treffen.

Seit Januar 2019 ist Lari und die Pausenmusik Teil der Familie von RedHeadMusic- die Kulturlobbyisten, und hat mit diesem Label an der Seite endlich einen Heimathafen und einen passenden Verstärker gefunden.

Lari und die Pausenmusik verstehen sich als Musik-Kollektiv, gespielt wird, wo ihre Meinung und ihr Humor erlaubt sind! Erlaubt ist, was Spaß macht!

Immer wieder mischt sich Lari mit seiner Musik ein, spielt für Initiativen wie „Hände weg vom Wedding“, „Bündnis bunt statt Braun“, „Viva con Aqua“, „Kotti und Co“, „Kirche und Asyl“, und verbindet so politisches Engagement und seine Musik!

!!! Ausdrücklich möchten wir uns von jeglichem homophoben, diskriminierendem, unterdrückendem und diffamierendem Gedankengut distanzieren und sagen klar und laut, Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen, Nazis raus aus unserer Musik !!!

Für mehr Fragen und Antworten, steht euch auch unsere Übersicht an Terminen in Zahlen und Fakten zur Verfügung:






*** Lari und die Pausenmusik *** Liedermaching- Akustik- Rock *** Berlin- Wedding***